KreispokalA-Jugend siegt mit 6:3, B-Jugend unterliegt 6:8

Am Mittwochabend sicherte sich unsere A-Jugend mit einem eindeutigen 6:3-Erfolg gegen die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg den Einzug in das Viertelfinale des Kreispokals. Unsere Elf zeigte, dass ihre Stärken vor allem im Offensivspiel zu finden sind. Schon früh gelang Ömer Duraksahin die 1:0-Führung. Einen von drei an den pfeilschnellen Dominik Hunsche verursachten Foulelfmeter verwandelte Laurenz Keuter zum 2:0. Durch einen Doppelschlag kamen die Gäste zum unerwarteten Ausgleich. Marlon Lippe sorgte noch vor der Pause für die erneute Führung. Im zweiten Durchgang erhöhten Ömer Duraksahin, Dominik Hunsche und Mika Vieth auf 6:2, bevor die FSV kurz vor dem Spielende mit ihrem dritten Treffer den Endstand zum 6:3 herstellte. Das Viertelfinale findet am 17. März 2021 statt. Dann trifft unser Team auf den Sieger der Begegnung BV Bad Lippspringe gegen Delbrücker SC.

Für unsere B-Jugend ist der Pokalwettbewerb leider beendet. Bei TuRa Elsen stand es nach 80 Minuten in einem abwechslungsreichen Spiel 5:5. Im Elfmeterschießen versagten unseren Jungs die Nerven und man unterlag in dieser Entscheidung vom Strafstoßpunkt mit 1:3.

KreispokalVerdiente Erfolge beim Hövelhofer SV und
SC GW PB bescheren Weiterkommen

Mit einem hart erkämpften 4:2-Auswärtserfolg auf dem Kunstrasen des Hövelhofer SV meisterte die A-Jugend der JSG Bentfeld/Boke/Anreppen am Mittwochabend die erste Runde im Kreispokal. In einem zum Teil von Hektik geprägten Spiel behielten unsere Jungs die kühleren Köpfe und gewannen verdient durch die Treffer von Ömer Duraksahin (5.) und Dominik Hunsche (47., 57., 59.).

Noch klarer fiel der Erfolg der B-Jugend aus. Ebenfalls am Mittwoch gewann die JSG Anreppen/Boke/Bentfeld beim SC Grün-Weiß Paderborn mit 6:0. Die Treffer erzielten u. a. Ashraf Almanahi (2), Johannes Krämmer, Paul Krämmer und Matteo Achtzehn.

Das jeweilige Erstrundenaus mussten die C-Jugend (1:5 bei der FSV Bad Wünnenberg-Leiberg) und die D-Jugend (0:11 gegen den Delbrücker SC) unterschreiben.

In Runde Zwei empfängt die A-Jugend am 30. September 2020, um 19:30 Uhr, die FSV Bad Wünnenberg-Leiberg. Gegen die Kurstädter ist es das dritte Aufeinandertreffen innerhalb von acht Wochen. Gewann unser Team am 8. August in der Saisonvorbereitung in Leiberg noch eindeutig mit 4:0, trennten sich beide Teams im ersten Meisterschaftsspiel im Aftetal am 5. September mit einem 1:1-Unentschieden.

Die B-Jugend ist ebenfalls am 30. September, um 19:15 Uhr, bei TuRa Elsen zu Gast. Auch hier gab es bereits am 5. September eine Begegnung in der Meisterschaft. Diese endete 1:1.

KreispokalA-Jugend empfängt Wünnenberg/Leiberg

B-Jugend bei TuRa Elsen zu Gast

In der zweiten Runde des Kreispokals empfängt unsere A-Jugend am Mittwoch, dem 30. September 2020, um 19:30 Uhr, in Bentfeld, die FSV Bad Wünnenberg-Leiberg. Gegen die Kurstädter ist es das dritte Aufeinandertreffen unserer Jungs innerhalb von acht Wochen. Gewann das Team der Trainer Jens Keuter und Janosch Kersting am 8. August in der Saisonvorbereitung in Leiberg noch eindeutig mit 4:0, trennten sich beide Teams im ersten Meisterschaftsspiel im Aftetal am 5. September mit einem 1:1-Unentschieden.

Die B-Jugend ist ebenfalls am Mittwoch im Einsatz. Anstoß ist um 19:15 Uhr bei TuRa Elsen. Auch hier gab es bereits am 5. September eine Begegnung in der Meisterschaft. Diese endete ebenfalls 1:1.

Kreispokal

Spiele der D- bis A-Jugend am 15., 16. und 17. September

Mitte September treten unsere Juniorenteams gleich vier Mal gegen namhafte Mannschaften im Paderborner Kreispokal an. Zum Auftakt der ersten Pokalrunde spielt die C-Jugend am Dienstag, den 15. September, um 18:30 Uhr beim FSV Bad Wünnenberg-Leiberg. Am Tag darauf, Mittwoch, dem 16. September, spielt unsere B-Jugend um 19:00 Uhr beim SC GW Paderborn. Gegen 19:30 Uhr ist an diesem Tag die A-Jugend beim Hövelhofer SV zu Gast. Am Donnerstag, den 17. September empfangen die D-Jugendlichen um 18:00 Uhr in Anreppen den Delbrücker SC. 

 

 

 

 

 

 

Sensationelle Erfolge der Nachwuchsfußballer
bei den Hallenturnieren auf Delbrücker Stadtebene

An dem Wochenende vor Weihnachten setzten sich die Nachwuchsfußballer des SuS BOKE und der Jugendspielgemeinschaft Boke-Bentfeld-Anreppen zum Teil die Krone des Stadtpokalsiegers auf. Die B-Jugend sowie die C-Jugend gewannen ihre Wettbewerbe. Immerhin den 2. Platz belegte die D-Jugend, auf Platz drei kam die E-Jugend. An dieser Stelle herzliche Glückwünsche an alle Jugendspieler zu der erfolgreichen Teilnahme am Hallen-Stadtpokal 2019.

B Jugend Stadtpokalsieger 2019

B-Jugend-Stadtpokalsieger 2019 JSG Bentfeld/Boke/Anreppen mit ihrem Trainer Jens Keuter (h.v.l.), Julius Schnietz, Matteo Achtzehn, David Henkemeier, Marlon Lippe. Jona Kirchhelle (v.v.l.), Dominik Hunsche, Ron Pohl, Johannes Krämmer, Paul Krämmer.

 

C Jugend Stadtpokalsieger 2019

C-Jugend-Stadtpokalsieger 2019 JSG Boke/Anreppen/Bentfeld mit Maurice Lazar (v.v.l.), Steffen Bertelsmeier, Alexander Böddeker, Julian Sprenger, Laurenz Schnietz, Maxim Josephs, Luca Scharte. Jordi Dag (h.v.l.), Trainer Jochen Kipping, Nick Wulf, Justus Hinz, Efe Alkan, Jeshua Aras, Silas Tausch, Trainer Jonas Kamrath.

  

 

Stadtwappen DelbrückTurnierserie startet am 21. und 22. Dezember

Am kommenden Wochenende veranstalten der SV Schöning und der Stadtsportverband Delbrück die Jugend-Hallenstadtmeisterschaften im Sport- und Begegnungszentrum Westenholz. Die Turniere starten wie folgt: am Samstag, 21. Dezember: D-Jugend 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr, C-Jugend 13:15 Uhr bis 16:45 Uhr, B-Jugend 17:00 Uhr bis 19:15 Uhr. Sonntag, 22. Dezember: Minis 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr, F-Jugend 12:50 Uhr bis 15:30 Uhr, E-Jugend 15:45 Uhr bis 19:00 Uhr.

U17-Nachwuchs des Bundesligisten erweist sich im
Kreispokal-Viertelfinale als der erwartet übermächtige Gegner

Das erwartet ungleiche Duell im Kreispokal erlebten annähernd 100 Zuschauer am Mittwochabend im Boker Lippestadion. Die heimische Jugend-Spielgemeinschaft Bentfeld-Boke-Anreppen unterlag in einer einseitigen Begegnung dem Westfalenligisten SC Paderborn 07 mit 0:10 (0:3). Trotz der zweistelligen Niederlage präsentierte sich das Team von Trainer Jens Keuter glänzend eingestellt. In fast professioneller Weise standen die Abwehrreihen der JSG dicht an dicht. Aus diesem Grund wollte den Gästen bis zur 16. Minute kein Treffer gelingen. Doch dann war der Bann gebrochen. Nach dem 0:1 folgten bis zur Pause zwei weitere SCP-Treffer, der zum 0:2 mittels eines höchst zweifelhaften Elfmeters.. Die sowieso unterlegenen Gastgeber schwächten sich zu allem Überfluss noch selbst. In der 38. Minute schickte Schiedsrichterin Jana Klaaßen einen JSG-Verteidiger nach einem überharten Einsteigen gegen einen SCP-Angreifer vorzeitig zum Duschen. In Unterzahl besinnte sich die JSG im zweiten Abschnitt noch mehr auf die Verteidigung des eigenen Tores. Dies gelang leider nur zum Teil. Der Favorit zeigte jetzt seine ganze Überlegenheit. Vor allem erzielte der SCP nun noch mehr Tore als in der ersten Halbzeit. Weitere sieben sorgten bis zum Spielende für eine klare 0:10-Niederlage der B-Jugend der JSG Lippekicker.

Lippekicker wehren sich beim 0:11 mit allen Kräften

Im Viertelfinale des Kreispokals empfing am Dienstagabend die D-Jugend der JSG Bentfeld-Boke-Anreppen die U13 des SC Paderborn 07. Die Vorzeichen waren klar: Unser Team, im Liga-Alltag in der Kreisliga 2 Paderborn im Einsatz, war der klare Aussenseiter gegen den Nachwuchs des Bundesligisten aus der Kreis- und Domstadt. Dieser bestreitet seine Spiele in der U13-Nachwuchsrunde gegen namhafte Bundesliga-Teams aus NRW. Entsprechend klar dominierten die Gäste auch das Spiel, ihren Gegner und das Spielgerät. Am Ende stand eine eindeutige 0:11-Niederlage für die JSG. Der glänzend aufgelegte Keeper Ben Leiwesmeier und seine aufopferungsvoll kämpfenden Vorderleute verhinderten den ein oder anderen weiteren Gegentreffer. Ein eigenes Erfolgserlebnis war unserem Team leider nicht vergönnt, obwohl mit etwas genauerem Hinsehen der Unparteiische im ersten Durchgang der JSG einen Elfmeter hätte zusprechen müssen. Trotz der Niederlage können die Jungs und ihre Trainer stolz auf ihren Einsatz und das Geleistete sein.

D-Jugend 2019
Die D-Jugend der JSG Bentfeld-Boke-Anreppen vor dem Viertelfinal-Spiel im Kreispokal gegen den SC Paderborn 07 mit ihren Trainern Jonas Vogler (l.) und Jannik Hagenhoff:
Bo Brinkmann (v.v.l.), Julian Böddeker, Ben Leiwesmeier, Finn Schoppmeier, Nils Wagner.
Hannes Kerper (h.v.l.), Reza Najafi, Noel Willers, Louis Heggen, Ihsan Duraksahin, Sam Fast, Janis Vogler.

JSG Lippe Kicker

SC Paderborn 07


Bundesliga-Nachwuchs ist am

Dienstag und Mittwoch

in Boke zu Gast 

 

 

Gleich zweimal empfangen in der kommenden Woche unsere Jugendmannschaften im Lippestadion hochkarätige Nachwuchsteams des SC Paderborn 07 zu Spielen im Kreispokal.

Am Dienstag, den 8. Oktober, treffen um 18:30 Uhr die D-Jugend-Mannschaften beider Vereine aufeinander. Die Jungs des SCP spielen im U13-Junioren-Nachwuchs-Cup. Diese Liga ist gespickt mit zahlreichen Bundesliga-Nachwuchs-Teams. U. a. heißen die Gegner 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund und FC Schalke 04. 

Am folgenden Tag, Mittwoch, den 9. Oktober, messen sich ab 19:00 Uhr die B-Jugendlichen unserer JSG mit der U17 des SCP. Diese spielen in der Westfalen-Liga, der zweithöchsten Liga für B-Jugend-Mannschaften. In dieser trifft das Paderborner Team u. a. auf die U16-Mannschaften des VfL Bochum, des BVB 09 Dortmund und des FC Schalke 04. In der Tabelle belegt der SCP den zweiten Tabellenplatz.

DFB Fair Play Karte Zweite bundesweite DFB-Aktion für
G-, F- und E-Junioren am 13. und 14. September

Mit der Aktion „Fair-Play-Karte" möchten der FLVW die Eltern der Spieler im 2. Jahr in den Fokus einer weiteren positiven Entwicklung im Kinderfußball rücken. Die Eltern sind wichtige Förderer für ihre Kinder und für deren Umfeld. Den Eltern ist bewusst, dass sie Vorbilder für ihre Kinder sind. Leider gibt es immer wieder Überehrgeizige unter ihnen, die emotional diese Vorbildfunktion auf dem Sportplatz vermissen lassen.

Der FLVW möchte die Botschaft zu mehr Fairness auf den Sportplätzen und der Vorbildfunktion von Eltern übermitteln. Und wer könnte der beste Überbringer dieser Botschaft sein? Die Kinder selbst. Vor dem Spiel, dem Anstoß,  überreichen die Kinder die „Fair-Play-Karte" an ihre Eltern.