SuS BOKE stellt nun 20 Schiedsrichter

Mit Efe Alkan und Silas Tausch haben zwei weitere C-Jugend-Spieler des SuS BOKE die Prüfung zum Schiedsrichter bestanden. Die beiden Schüler der Gesamtschule Elsen haben in ihrer Schule an einen Schiedsrichter-Anwärter Lehrgang teilgenommen. Unter der Regie von Bernd Aschhoff-Becker wurden sie unterrichtet, um abschließend an einer Prüfung teilzunehmen. Diese haben sie am 27. November erfolgreich bestanden. Wir gratulieren beiden Jugendlichen zur Ernennung zum Schiedsrichter und wünschen ihnen bei ihrer Spielleitung viel Erfolg und immer das notwendige Fingerspitzengefühl.

Marcel Menke

Marcel Menkes früher Führungstreffer reicht nicht zum Sieg

Im letzten Spiel des Jahres war am 1. Advent die DJK Mastbruch II zu Besuch im Lippestadion. Im Hinspiel hatte der Gegner auf dem Kunstrasenplatz in Mastbruch dem SuS noch klar seine Grenzen aufgezeigt. Dieses Mal sollte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen. Bereits in der neunten Minuten gingen die Gastgeber nach einer präzisen Berkemeier-Ecke durch einen Kopfball von Marcel Menke in Führung. Das Trainerduo Keuter/Vollstedt hatte die Mannschaft sehr gut eingestellt, so dass die DJK trotz einem größeren Anteil an Ballbesitz kaum Chancen bekam. Boke stand hinten sehr kompakt und erspielte sich mit Kontern einige zum Teil 100%ige Möglichkeiten auf den zweiten Treffer. Der wollte jedoch nicht gelingen. Das einzige weitere Tor erzielten die Gäste. Nach einem langen Flankenball stand ein Gästestürmer frei vor dem Boker Gehäuse. Die Einladung ließ dieser sich nicht entgehen und köpfte das Spielgerät unhalbar zum Endstand von 1:1 ein.

Der SuS steht zur Winterpause mit 25 Punkten auf dem 8. Platz der Kreisliga B1 Paderborn. Weiter geht es erst am 10. März 2019. Am Wochenende nach Karneval empfängt unser Team den PSV Stukenbrock-Senne.

Raffaele Wiebusch trifft zur frühen Führung3:1-Erfolg im letzten Auswärtsspiel des JahresThomas Berkemeier sorgt für die Treffer 2 und 3

Nach dem Trainerwechsel stand der SuS am Donnerstagabend im vorgezogenen Spiel des 19. Spieltags beim VfB Holsen vor einer besonderen Aufgabe. Das Team musste sich nach den Auswärtspleiten der letzten Wochen gegen die kampfstarken Gastgeber beweisen. Und das tat sie dann auch bemerkenswert über die gesamten 90 Minuten. Unter dem Strich stand ein verdienter 3:1-Erfolg, dem ersten Auswärtssieg seit dem 11. August, als man mit 2:1 in Thüle gewann.

Die Blau-Weißen begannen stark und führten schon nach fünf Minuten mit 1:0. Raffaele Wiebusch setzte sich in einem Laufduell entscheidend durch und hämmerte den Ball aus 16 Metern ins Gehäuse der Gastgeber. Der SuS war weiterhin hellwach, musste jedoch einiges dafür tun, die Rot-Schwarzen möglichst weit vom eigenen Tor fern zu halten. Die beste Holsener Möglichkeit vereitelte Keeper Vollstedt nach einer halben Stunde mit einer Glanzparade und sorge so für den Fortbestand der SuS-Führungt. Die wurde in der 33. Minute ausgebaut. Nach einem Foul an Raffaele Wiebusch kurz vor der Strafraumgrenze hämmerte Thomas Berkemeier den fälligen Freistoß ins linke untere Toreck zum 2:0.

Nach der Pause kam der VfB mit Wut im Bauch aus der Kabine. Entsprechend bissig setzten sie sich in der 49. Minute ein und trafen in Person von Henrik Richter zum 1:2-Anschlusstreffer. Danach übernahm der SuS wieder das Spiel, verpasste es jedoch den dritten Treffer zu erzielen. Dieser ließ bis zur 85. Minute auf sich warten. Thomas Berkemeier setzte sich sehenswert auf der rechten Angriffsseite bis in den Torraunm durch. Seinen Schuss aus kurzer Distanz konnte der Keeper des VfB nur in Richtung seines eigenen Mitspielers abwehren. Von ihm prallte der Ball zum 3:1-Endstand für den SuS ins Holsener Tor.

Der SuS bucht mit dem Erfolg drei wichtige Punkte in der Holsener Heide und rangiert nun mit 24 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.

Am vergangenen Sonntag haben sich der Vorstand des SuS BOKE und Trainer Henning Bienke über die Auflösung seines Vertrages verständigt. Auch Thomas Berkemeier steht nicht mehr in der Verantwortung als Co-Trainer. Für die beiden verbliebenen Spiele des Jahres 2018 beim VfB SR Holsen und gegen die DJK Mastbruch II übernehmen Jens Keuter und Christian Vollstedt die Leitung der Mannschaft.

Nachbarschaftsduell an der Heder

VfB SR Holsen vs. SuS BOKE

In einem vorgezogenen Spiel vom 19. Spieltag, treffen am Donnerstag, den 22. November 2018, der VfB SR Holsen und der SuS BOKE aufeinander. Der SuS, derzeit Tabellenzehnter in der Kreisliga B1, liegt mit vier Punkten Vorsprung zwei Plätze vor dem Gastgeber. Für beide Mannschaften geht es darum, den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Dem entsprechend können sich die Zuschauer auf ein umkämpftes Spiel an der Heder freuen. Anstoß der Begegnung ist um 19:30 Uhr in der Holsener Heide. Von den letzten neun Aufeinandertreffen konnte der SuS 6 Spiele für sich entscheiden. Zweimal musste man eine Niederlage einwilligen. Nur einmal trennte man sich Unentschieden (0:0).

Aufgrund zahlreicher verletzter und kranker Spieler musste der SuS das für
den 16. November angesetzte Spiel beim FC Kastrioti Stukenbrock absagen.

SuS empfängt am 1. Advent DJK Mastbruch II

 

SuS vs. DJK Mastbruch II

Vorgezogenes Spiel am Freitagabend bei Kastrioti Stukenbrock

Kastrioti vs. SuS BOKE

 

Niels Beine erzielte die 1:0-Führung für den SuSUnentschieden lädt am 11.11. nicht zum Feiern ein

Zum Karnevalsauftakt empfing unsere I. Mannschaft am Sonntag die Reserve von TuRa Elsen II. In dieser Begegnung traf das zweitbeste Heimteam der Liga auf den Vorletzten der Auswärtstabelle. Doch wie zuvor erwartet, war die Elsener Reserve ein Gegner, der auf fremden Platz erstmalig gewinnen wollte. Dagegen hatte zunächst vor allem Niels Beine etwas. In der 23. Minute verwandelte er einen Freistoß aus etwa 18 Metern direkt in den linken Winkel des Gästegehäuses zur 1:0-Führung für den SuS. Doch die Führung sollte nicht bis zur Pause halten. In der 43. Minute wurde der Elsener Sturmführer Daniel Wegener völlig freistehend in die Spitze geschickt. Diese Chance zum Ausgleich ließ er sich nicht entgehen und schob das Leder am herauseilenden Keeper Christian Vollstedt ins Boker Tor. Im zweiten Durchgang setzte der SuS auf den entscheidenden Treffer zum Sieg. Der wollte jedoch trotz einiger guter Möglichkeiten nicht fallen. 

Mit dieser doch geringen Ausbeute von einem Punkt rangiert der SuS mit nun insgesamt 21 Punkten weiterhin auf Platz 9 der Tabelle.

Bereits am Freitag, den 16. November geht es weiter. Dann ist unser Team um 19:30 Uhr zu Gast bei Kastrioti Stukenbrock. Gegen den Tabellendritten konnte unser Team das Hinspiel mit 2:1 für sich entscheiden.

 

 

SuS vs. TuRa Elsen II