Information des FLVW (siehe auch www.flvw.de)

Ab 2019/20: Punktabzug bei Nicht-Antreten und vierter Wechsel

Amateurfußballvereine in Nordrhein-Westfalen, die in der Schlussphase einer Saison nicht mehr zu ihren Pflichtspielen antreten, werden künftig mit Punktabzug bestraft. Der Beirat des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) hat nunmehr für seine Spielordnung verabschiedet – die für den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), den Fußballverband Niederrhein (FVN) und den Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) gültig ist –, dass Spielverzicht oder Nichtantreten nach dem 1. Mai eines jeden Spieljahres zum Abzug von drei Punkten pro nicht durchgeführten Spiel für die betroffene Mannschaft in der folgenden Spielzeit führt. Maximal ist ein Abzug von neun Punkten pro Saison möglich. Weitere Neuerung ab 2019/20: Die vierte Einwechslung.

Bislang wurden Mannschaften, die nicht angetreten sind, nur mit einer negativen Spielwertung und einem Ordnungsgeld in Höhe von 100 Euro bestraft. Auch dieses Strafmaß hat weiterhin Bestand. Die Änderung in der WDFV-Spielordnung tritt zum 1. Juli in Kraft und gilt in NRW für den gesamten Ligenbetrieb im Seniorenfußball inklusive der Regionalliga abwärts.

Zudem wurde für die WDFV-Spielordnung ab 1. Juli festgelegt, dass in allen Pflichtspielen im Amateurbereich während der gesamten Spieldauer vier Spieler ausgewechselt werden dürfen. Dieser Austausch ist an keine Voraussetzung gebunden.

Am kommenden Sonntag hat der SuS BOKE den TuS Sennelager II zu Gast im Lippestadion. Die Gelb-Schwarzen aus dem Paderborner Ortsteil spielen bislang eine hervorragende Saison und belegen mit 39 Punkten den 5. Tabellenplatz. Vom Einsatzwillen des TuS-Teams konnten sich auch unsere Spieler ein Bild machen, als sie das Hinspiel auf dem Kunstrasen in Sennelager mit 1:2 verloren geben mussten. Nach den beiden Auswärtserfolgen in Bad Lippspringe und Ostenland möchte unsere Elf an die Erfolge anknüpfen und auch gegen Sennelager dreifach punkten.

SuS vs. TUS Sennelager II

Mark Linnenbrink gelingt DoppelpackA-Jugendlicher entscheidet Spiel in Ostenland fast im Alleingang

Mark Linnenbrink, so heißt der Matchwinner des Nachholspiels zwischen dem SC BW Ostenland II und dem SuS BOKE vom Ostermontag. Der Jugendspieler des SuS brachte seine Farben beim 3:0-Auswärtssieg mit seinen ersten beiden Pflichtspieltreffern sowie einer Torvorlage auf die Siegerstraße.

Auf dem sonnenüberfluteten Sportgelände des SCO entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem zunächst die Gastgeber leichte Feldvorteile besaßen. Doch nach etwa 20 Minuten gestaltete der SuS die Begegnung ausgeglichener und übernahm mit zunehmender Spielzeit die Kontrolle über das Spiel. Bis dahin allerdings konnten sich die Gäste wieder einmal bei Keeper Christian Vollstedt bedanken, nicht in Rückstand geraten zu sein. Volle zeigte in zwei Situationen seine besondere Klasse, in denen er beste Einschussmöglichkeiten mit Glanzparaden vereitelte.

Bevor der große Auftritt von Mark Linnenbrink kam, verpasste der SCO kurz nach der Pause erneut eine gute Möglichkeit zur Führung. Doch dann kam Mark. Zunächst zog er in der 50. Minute aus 20 Metern ab und traf präzise ins linke Eck zur 1:0-Führung für den SuS BOKE. Nur acht Minuten später wurde Linnenbrink auf der rechten Seite steil geschickt. Schneller als seine ihm hinterhereilenden Gegenspieler, bediente er mustergültig den in der Mitte mitgelaufenen Christian Keuter. Der musste sich nur noch eine der beiden Ecken des Tores aussuchen, um auf 2:0 zu erhöhen. Doch damit noch nicht genug. Eine Viertelstunde vor dem Ende gelang Mark Linnenbrink sein zweiter Treffer zum 3:0-Endstand. Mit den drei Scorer-Punkten machte sich der A-Jugendliche zum 'Man of the Match'.

Der SuS BOKE verschafft sich mit diesen drei Zählern einen wichtigen Neun-Punkte-Abstand zu den unteren Rängen und kann die letzten fünf Spiele der Saison befreit antreten.

SC BW Ostenland II vs. SuS BOKE I

Am zweiten Ostertag reist unsere I. Mannschaft zu SCO II. Ab 13:00 Uhr steht das Nachholspiel des 21. Spieltags auf dem Programm. Die zunächst für den 17. März angesetzte Begegnung musste seinerzeit aufgrund heftiger Regenfälle ausfallen. Im Spiel beim Tabellennachbarn versucht der SuS weitere Punkte zu sammeln, um den Abstand zum Tabellenkeller zu wahren. Dies wird sicher kein leichtes Unterfangen.

Niels Beine erzielte mit einem Foulelfmeter das 2:0I. Mannschaft holt mit einem 4:2-Auswärtssieg
den ersten Dreier des Jahres

Am 25. Spieltag war die I. Mannschaft des SuS BOKE bei der Landesliga-Reserve vom BVL Bad Lippspringe zu Gast. Auf dem Kunstrasenplatz zeigte sich unsere Elf besser auf das Geläuf eingestellt, als sie es in der Vergangenheit auf den immergrünen Spielflächen war. Bis zur 20. Minute sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Dann setzte Sturmführer Raffael Wiebusch ein erstes Ausrufezeichen für den SuS. Einen Steilpass verwertete er in gewohnter Manier unhaltbar zum 1:0 für die Gäste. Im weiteren Spielverlauf verpasste der SuS die Führung auszubauen. Beste Möglichkeiten boten sich Christian Keuter und erneut Raffael Wiebusch. Letzterer wurde in der 45. Minute regelwiedrig vom Keeper der Gastgeber am möglichen 2:0 gehindert. Der gute Referee Hackl zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Niels Beine sicher zur 2:0-Pausenführung.

Im zweiten Durchgang drängte der BVL auf den Ausgleich, doch die SuS-Abwehr und Keeper Vollstedt standen weiterhin sicher. Auf der Gegenseite setzten die Blau-Weißen die nächsten Akzente. Der zur Pause eingewechselte Marcel Rump erhöhte in der 54. Minute auf 3:0. Christian Keuter ließ in der 61. Minute das 4:0 folgen. Weitere gute Einschussmöglichkeiten ließen die Gäste liegen. Zweimal rettete das Aluminium für den schon geschlagenen Torhüter, der in weiteren Situationen 100prozentige Chancen zu einer höheren Führung abwehren konnte. Anstatt das Ergebnis auszubauen, ließ der SuS den BVL in der eigenen Abwehr mehr Freiheiten. Diese nutzten die Badestätter in der 66. und 73. Minute mit zwei Treffern zur Ergebniskosmetik.

Dem SuS gelang mit dem 4:2 in der Stadt der Lippequellen ein wichtiger Erfolg im Kampf gegen den Abstieg. Mit den drei Punkten im Gepäck erhöhte der SuS BOKE den Abstand zum Relegationsplatz 14 auf 6 Punkte. Gleichzeitig belegt die Elf mit 29 Punkten den 10 Tabellenplatz.

Am Ostermontag geht es für unser Team weiter. Dann steht um 13:00 Uhr das Nachholspiel beim SC BW Ostenland II auf dem Plan.

BVL vs. SuS

Vollstedt Christian 3995

Gegen RW Verne II reicht es lediglich zum 1:1

Auch im vierten Pflichtspiel des Jahres konnte der SuS BOKE keinen Sieg vermelden. Gegen den Tabellenvorletzten sollte eigentlich ein Heimsieg dafür sorgen, etwas Abstand zum Relegationsplatz 14 zu erlangen. Dieser Versuch scheiterte jedoch. Die Blau-Weißen gingen zwar im Durchgang eins durch einen Elfmeter von Niels Beine mit 1:0 in Führung, mussten jedoch im zweiten Abschnitt den Ausgleich kassieren. Zuvor hielt unser Torhüter Christian Vollstedt noch die Null fest, indem er einen Elfer der Rot-Weißen abwehren konnte. In der Schlußphase zückte der Unparteiische zweimal die Rote Karte. Zunächst gegen einen Verner Spieler aufgrund einer Beleidigung und nur wenige Momente später gegen Julian Thewes aufgrund einer Notbremse.

Die I. Mannschaft des SuS kommt im Jahr 2019 noch nicht in Fahrt. Im dritten Spiel gab es die dritte Niederlage. Einziger Trost dabei ist, dass alle drei Gegner einen der ersten vier Plätze belegen und unser Team immer extrem ersatzgeschwächt auflaufen musste.

In Sudhagen erwischte der SuS einen guten Start und hätte mit etwas mehr Glück nach nur wenigen Minuten bereits mit 2:0 führen können. Doch das Spiel sollte anders laufen. In der 14. und 20. Minute waren die Blau-Weißen nicht wach genug, um die Führung der Gastgeber zu vermeiden. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gestaltete unser Team das Spiel ausgeglichen, konnte allerdings keinen Erfolg aus den wenigen Möglichkeiten erzielen. Nur kurz nach dem Seitenwechsel machte der SuS den nächsten entscheidenden Fehler, der zum 3:0 und damit zur vorzeigen Entscheidung führte. Die Elf vom Lippestrand hatte nun nicht mehr die erforderlichen Mittel, um eigene Treffer zu erzielen und dem Spiel noch eine Kehrtwende zu geben.

Der für den SuS erfolglose März ist nun zum Glück Geschichte. Zu hoffen bleibt, dass unsere Elf im April gegen die Teams aus dem Tabellenmittelfeld und der unteren Tabellenregion die Punkte holen, die für einen beruhigenden Abstand zu den Abstiegsrängen sorgen.

 

SuS vs. RW Verne II

Nächster Hochkaräter im Nachbarschaftsduell

Am Sonntag spielt unsere I. Mannschaft beim Tabellenvierten SV Sudhagen. Damit tritt das Team des Trainerduos Keuter/Vollstedt zum dritten Mal hintereinander gegen eine Mannschaft an, welche auf einem der vier ersten Plätze rangiert. Der SVS stellt neben den Topteams aus Stukenbrock eine der besten Angriffsreihen. In den bisherigen 22 Spielen erzielten die Rot-Weißen bereits 60 Tore und sammelten damit 43 Punkte. Im Hinspiel am 30. September 2018 trennten sich beide Mannschaften 2:2. Damals konnten die Gäste die frühe SuS-Führung durch Wiebusch und Menke im zweiten Durchgang ausgleichen.

SV Sudhagen vs. SuS