Thomas Berkemeier trifft zum 1:1Starke Mannschaftsleistung sichert verdienten HeimerfolgChristian Keuter sorgt mit seinem Treffer zum 2:1 für lauten Jubel im Lippestadion

Am letzten Oktoberwochenende war der SV Schöning zu Gast im Lippestadion. Gegen den Tabellennachbarn wollte unser Team die Niederlage der Vorwoche vergessen machen. Dies sollte nach 90 Minuten auch gelingen. Doch bis zum Erfolg bedurfte es einer starken kämpferischen Leistung. Boke begann offensiv und kam ein paar Mal erfolgversprechend vor das Schöninger Gehäuse. Ein Treffer wollte den Blau-Weißen allerdings noch nicht gelingen. Anders die Gäste. In der 17. Minute konnte ein Schöninger Angriff nur mittels eines Fouls unterbunden werden. Der daraus resultierende Freistoß wurde von der linken Schöninger Angriffseite lang in den Boker Strafraum geschlagen. Hier stand der Gästekapitän Bernd Schnittker goldrichtig und köpfte das Spielgerät zur überraschenden Führung ein. Der für den erkrankten Keeper Christian Vollstedt eingesprungene Julian Kirchhelle hatte keine Abwehrchance.

Der Boker Angriffsschwung erhielt durch das Tor einen Bruch. Bis zur Pause gestalteten beide Mannschaften die Partie ausgeglichen. Dies änderte sich im zweiten Spielabschnitt. Boke setzte nun alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Mehrfach lag ein Tor des SuS in der Luft. Dieser gelang dann auch. In der 64. Minute drosch der spielende Co-Trainer Thomas Berkemeier den Ball vom rechten 16er-Eck in Richtung des ersten Torpfostens. Der Gästekeeper sah bei dem Abwehrversuch recht unglücklich aus und ließ das Spielgerät zum Ausgleich passieren. Von da an erhöhte der SuS den Druck auf das Gästetor. Es war nur eine Frage der Zeit, wann das nächste Tor fallen sollte. Dies dauerte jedoch bis kurz vor Ende der Begegnung. In der 87. Minute fasste sich Christian Keuter ein Herz und umkurvte im Schöninger 16er die halbe Gästeabwehr. Mit einem satten Schuss in das linke Toreck erzielte er den vielumjubelten 2:1-Führungstreffer. Dieser sollte auch fünf Minuten später zum Abpfiff von Schiedsrichter Martin Preuß Bestand haben. 

Laut jubelnd und erleichtert ob des dreifachen Punktgewinns und beeindruckt von der tollen Mannschaftsleistung zeigte sich der blau-weiße Anhang. Der SuS verbessert sich mit dem Sieg auf Platz 7 der Tabelle. Gleichzeitig überholt das Team von Trainer Henning Bienke den SV Schöning und den TuS Sennelager. Bereits am Mittwoch gilt es, die Leistung zu bestätigen. Im vorgezogenen Spiel des nächsten Spieltags, tritt unsere Elf um 19:30 Uhr beim tabellenelften FCW Lippling an.