FLVWVorsitzender des FLVW Paderborn
gibt Aufsteiger vorbehaltlich bekannt

SG Boke / Bentfeld ohne Meistertitel
möglicher Aufsteiger in die Kreisliga A

II. Mannschaft spielt weiterhin in der Kreisliga B

Dietmar Ape, Vorsitzender des FLVW Paderborn, hat die Vereine des Kreises über das Ergebnis der am 11. Mai 2020 stattgefundenen ständigen Konferenz des FLVW-Präsidiums mit den 29 Kreisvorsitzenden bekanntgegeben. Demnach soll der Empfehlungsbeschluss des FLVW-Verbandsfußballausschusses (VFA) zum Spielabbruch des FLVW-Amateurspielbetriebes der Saison 2019/2020 verabschiedet werden. Dieser Beschluss erfährt aller Voraussicht nach auf dem Außerordentlichen Verbandstag im Juni 2020 Rechtskraft. 

 

Beschlussauszug:
>Der Beschluss sieht nur Aufsteiger (Meister und Meisterehrungen entfallen) und keine Absteiger vor. Dieses gilt jedoch nicht für Mannschaften, die in der Spielzeit 2019/2020 zurückgezogen wurden bzw. noch zurückziehen werden. Die bereits ausgetragenen Spiele einer nach dem 1. Spieltag zurückgezogenen oder nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaft werden in der jeweiligen Tabelle (Hinrunde und aktuelle Tabelle) bzgl. der Ermittlung der jeweiligen Aufsteiger nicht mit berücksichtigt<.

Vorbehaltlich der Zustimmung auf dem außerordentlichen Verbandstag des FLVW ergibt sich für den FLVW Kreis Paderborn folgendes:

Herren/Senioren
Aufsteiger zur Bezirksliga:
TuS Sennelager (KLA 1 - HR)
SC Ostenland (KLA 1 -Q)
TSV Wewer (KLA 2 – HR)
SC Verne (KLA 2 – Q)

Aufsteiger zur Kreisliga A:
SG Mantinghausen/Verlar (KLB 1)
SG Boke/Bentfeld (KLB 2)

Aufsteiger zur Kreisliga B:
Delbrücker SC III (KLC 1 – HR)
SV Sudhagen II (KLC 1 – Q)
Sparta Paderborn (KLC 2)
SC Kurden Paderborn (KLC 3 – HR)
Africa United Football Club (KLC 3 – Q)
SV 21 Büren (KLC 4)

Frauen/Seniorinnen

Aufsteiger zur Bezirksliga:
SG Hövelriege/Stukenbrock