I. Mannschaft unterliegt beim SV 21 Büren 1:3

Im Nachholspiel des 5. Spieltags unterlag unsere I. Mannschaft am Mittwochabend auf dem Bürener Hybridrasen dem heimischen SV 21 mit 1:3 (1:2). Der Spielverlauf entwickelte sich für die SG Boke/Bentfeld ähnlich dramatisch wie vier Tage zuvor gegen die SG Siddinghausen/Weine. Von Beginn an drückte die personell geschwächte Wiebusch-Elf dem Spiel ihren Stempel auf. Mit erfrischendem Angriffsfußball und kämpferisch besser aufgestellt, als es das Team im vergangenen Spiel war, drängte die Spielgemeinschaft auf den Führungstreffer. Dieser wollte nicht gelingen. Und so kam es, wie es auch am Sonntag schon der Fall war. Die defensiv eingestellten Gastgeber erzielten nach einer Ecke den Führungstreffer. Eine Viertelstunde später schlossen sie einen Konter zum 2:0 ab. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Mark Linnenbrink der Anschlusstreffer zum 1:2.

Mark Linnenbrink
Mark Linnenbrink gelang in der
43. Minute der längst überfällige Treffer der SG Boke/Bentfeld.
Doch dieses eine Tor reichte nicht zu einem Erfolg des Aufsteigers.

Im zweiten Durchgang wiederholte sich das Bild. Es spielte praktisch nur ein Team. Doch die Angriffsbemühungen der SG Boke/Bentfeld scheiterten zumeist am starken Bürener Keeper, am Aluminiumgehäuse oder an den eigenen Nerven. Zu allem Überfluss markierten die Grün-Weißen mit einem in Überzahl geführten Konter nach einer schlecht ausgeführten Ecke der Gäste das entscheidende 3:1.

Danach war das Spiel gelaufen. Unser Team muss sich nach einem zuvor gelungenen Saisonstart neu sortieren. Zwei unnötige 1:3-Niederlagen müssen bis zum nächsten Auftritt am Sonntag bei der SG Scharmede/Thüle verarbeitet werden.