Keuters Jens mit "Traumcomeback" 

JensKEUTER

Jens Keuter hat es nicht verlernt

Dieses Wochenende war die Mannschaft des SuS zu Gast beim bisherigen Spitzenreiter aus Espeln II. Unsere Mannschaft musste auf den eigentlichen Stammtorhüter Christian Vollstedt verletzungsbedingt verzichten. Für ihn im Tor stand der Winterneuzugang Marcel Schmidt(i). Doch sein Gegenmann auf der anderen Seite war es, der die Kugel als erstes aus dem Tor holen durfte. Bereits nach sechs Minuten erzielte unser Aushilfscaptain Jens Keuter nach toller Vorarbeit von Holger Rehkämper das 1:0 für den SuS Boke. Erwähnenswert hierbei, Jens stand das erste Mal seit seiner schweren Verletzung aus dem Oktober 2016 wieder im Kader des SuS. Leider ging es für ihn nur bis kurz vor der Halbzeit, da er hier dank einer Platzwunde ausgewechselt werden musste. Auf diesem Wege schon mal gute Besserung. 

Im Verlauf der Partie versuchte die Mannschaft aus Espeln sein Spiel aufzuziehen, doch auch Aufgrund des doch sehr tiefen Platzes, gelang es den Hausherren nicht die passenden Akzente zu setzen. Unsere Boker Mannschaft hielt mit einer bärenstarken kämpferischen Leistung dagegen und auch unser neuer Keeper machte seine Sache nahezu perfekt, sodass sich die Espelner immer wieder die Zähne an dem glänzend aufgelegten Schmidti ausbissen. Die bessere Mannschaft hieß zwar Espeln, allerdings konnte Boke einige gute Möglichkeiten nicht nutzen und hatte auch die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. In der 83. Min war es dann doch soweit und Boke kassierte den Ausgleich zum 1:1. Dies war dann auch der Endstand mit dem sich beide Mannschaften am Ende anfreunden mussten.

  Somit verliert Espeln II die Tabellenführung an den FC Hövelriege. Boke klettert auf den 8. Tabellenrang und hat am kommenden Wochenende den punktgleichen TuS Sennelager zu Gast beim ersten Heimspiel in diesem Jahr.