Die nächsten Termine im Verein



Wir benötigen die Stimmen der Mitglieder der Volksbank Delbrück-Hövelhof

Der SuS BOKE, die Lippe-Grundschule und der Heimatverein Boke planen den Bau eines Mehrzweckspielfeldes auf dem Gelände der Grundschule in Boke.

Ein Mehrzweckspielfeld für Boke

Geplant ist ein Spielfeld der Größe 20 m x 13 m mit Banden und Ballfangnetzen sowie einem Kunststoffbelag, auf dem die erforderlichen Spielfelder dauerhaft markiert sind. Auf Mehrzweckspielfeldern können verschiedene Sportarten ausgeübt werden. Dies sind u. a. Badminton, Basketball, Fußball, Hockey, Tennis und Volleyball. Mit dem Bau des Mehrzweckspielfeldes ergeben sich für die Kinder der Grundschule aus den drei Lippegemeinden Boke, Bentfeld und Anreppen, die Sportlerinnen und Sportler des SuS und Kolping sowie alle Freizeitsportlerinnen und -sportler eine Erweiterung der Sportmöglichkeiten in Boke.

Für den Bau des Mehrzweckspielfeldes wird noch finanzielle Unterstützung benötigt. Mit dem VR-Förderprogramm der Volksbank Delbrück-Hövelhof bietet sich hier eine sehr gute Gelegenheit. Bist du Mitglied der Volksbank Delbrück-Hövelhof, dann unterstütze dieses Projekt mit deiner Stimme. Diese gibst Du bitte bis zum 30. April 2020 ab.

https://www.volksbank-dh.de/wir-fuer-sie/engagement/VR-Foerderprogramm/aktion-20000/projekte-2020.html

Gib diesen Hinweis gern an andere weiter! Vielen Dank für deine Stimme!

 

 

No Sports!Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus

vom 22. März 2020 (Auszug)

 

§ 3 Freizeit-, Kultur-, Sport- und Vergnügungsstätten

(2) Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.

 

Die Verordnung ist am 23. März 2020 in Kraft getreten. Sie gilt laut Landesregierung bis einschließlich 19. April 2020.


Bericht des Westfälischen Volksblatts vom 23.03.2020
 

„Jede Prognose ist unseriös“

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen: Vizepräsident Manfred Schnieders spricht im Interview über eine mögliche Fortsetzung der Saison, die finanziellen Folgen für die Vereine und seinen Wunsch für die Zukunft.

Manfred Schnieders
 Manfred Schnieders setzt auf die Zugkraft des eFootballs:
“Gerade auch in diesen Zeiten eine vernünftige Alternative.“   Foto: Elmar Neumann (WV)

 

Paderborn. Manfred Schnieders hat beim SC Rot-Weiß Verne Fußball gespielt und in seinem Heimatort auch den Lauftreff gegründet. Als Vizepräsident ist er im FLVW-Vorstand für den Amateurfußball verantwortlich und engagiert sich damit ehrenamtlich für knapp eine Million Mitglieder in 2.000 Vereinen mit mehr als 15.000 Mannschaften. Mit dem 65-Jährigen sprach Matthias Reichstein über die sportlichen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für die Amateure.

Herr Schnieders, glauben Sie noch an eine Fortsetzung der Saison 2019/2020?

Schnieders: Es wird zweifellos sehr schwierig und eine Prognose wäre zum jetzigen Zeitpunkt auch absolut unseriös. Wir haben schon ein paar Szenarien entwickelt und denken dabei in alle Richtungen. Aber ob wir in allen Bereichen die Saison beenden können, müssen wir sehen. Niemand kann heute sagen, wie sich das Coronavirus weiter entwickelt.

Kein Sport

 

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem Ziel deren Verbreitung zu verlangsamen, wurden bis auf Weiteres alle Sportangebote des SuS BOKE ausgesetzt.

Die Sporthalle am Landolinusplatz ist bis zum 19. April 2020 gesperrt.

Seniorchef der Hanna Feinkost AG förderte über viele Jahre die Arbeit des SuS BOKE

In dieser Woche ist der beliebte Boker Unternehmer Heinz Schnittker verstorben. Neben seinem besonderen Gespür neue Geschäftsfelder für seinen Betrieb aufzutun, hat er sich in den Boker Vereinen engagiert und stets als Förderer der Vereinsarbeit gezeigt. Seine besondere Verbundenheit bewies er durch regelmäßige Präsenz in der Lippegemeinde. Im Jahr 1981 repräsentierte Heinz Schnittker die Schützenbruderschaft St. Landolinus als König mit seiner Ehefrau und Königin Hanna.

Die Sportlerinnen und Sportler des SuS BOKE werden Heinz Schnittker stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Seiner Familie gilt unser Mitgefühl.


Bericht des Westfälischen Volksblatts vom 21.02.2020:

Trauer um Heinz Schnittker

Gründer von Hanna-Feinkost stirbt im Alter von 82 Jahren

Heinz Schnittker

1965 kaufte Heinz Schnittker ein Grundstück an der Boker Straße. Er baute dort eine Brüterei auf und konzentrierte sich auf die Aufzucht von Hühnern. 1971 erfolgte der Umstieg auf die Herstellung von Feinkostsalaten mit Geflügel. Auf einer Produktionsfläche von zunächst 120 Quadratmetern wurden 1972 erste tiefgefrorene Geflügelspezialitäten hergestellt. Um eine maschinelle Fertigung zu gewährleisten, erfolgte 1978 die erste Erweiterung der Produktionsräume. 1981 verzeichnete man erste große Absätze im Außer-Haus-Markt mit führenden Heimdiensten, sodass eine erhebliche Erweiterung der Produktionsräume auf 3.000 Quadratmeter umgesetzt werden konnte.

Erste Lieferungen von tiefgefrorenen Geflügelprodukten in das Ausland erfolgten 1989. Seitdem expandiert das Auslandsgeschäft stetig. 1997 zogen sich Heinz und Hanna Schnittker aus dem operativen Geschäft zurück. Im Rahmen der Umfirmierung in eine Aktiengesellschaft im Jahr 2007 wurde Heinz Schnittker Mitglied des Aufsichtsrates. Dieses Amt führte er bis 2017 stetig aus. Noch heute ist das Unternehmen im Eigentum der Gründerfamilie und verknüpft auf einer Gesamtfläche von 11.000 Quadratmetern traditionelles Handwerk mit modernster Technologie.

Heinz Schnittker wohnte seit der Unternehmensgründung direkt am Betriebsgelände. Seine Verbundenheit zur Heimat zeigte er auch als Sponsor zahlreicher Vereine.

Heinrich, Hartwig, Thomas und Ben Leiwesmeier
Opa, Söhne und Enkel begeistern sich für Fußball

 

Drei Generationen Fussballer Familie Leiwesmeier

 

Der folgende Bericht wurde in der Ausgabe des Jahresrückblicks 2019 'Boke - Mein Dorf' veröffentlicht.

Fußball begeistert Massen, zum Teil auch ganze Familien!

Mitte des 19. Jahrhunderts gründeten sich in England die ersten Fußballvereine. Diese Sportart fand schnell den Weg auf das Europäische Festland. Der Deutsche Fußballbund gründete sich im Jahr 1900. In Boke fanden in den 1920er Jahren immer mehr junge Männer Spaß an der heute liebsten Nebensache der Welt. Im Jahr 1924 schlossen sich diese Sportler zu einem Verein zusammen. Der heute unter dem Namen SuS BOKE 1924 e.V. bekannte Sportverein wurde gegründet.

Seit 20 Jahren lädt der SuS BOKE seine ehrenamtlich tätigen Mitglieder zum Jahreswechsel zu einem gemütlichen Abend in das Sportheim ein. Der 28. Dezember ist seit 1999 fester Bestandteil des SuS-Kalenders

In seiner Begrüßung mahnte der Vorsitzende Martin Thewes zur sportlichen Fairness gegenüber Schiedsrichtern und Gegenspielern. Über 2.900 Angriffe auf Schiedsrichter in der Saison 2018/2019 zeugten von einer Verrohung des Fußballs und der Sitten in Deutschland. Martin Thewes sprach sich deutlich dafür aus, schon im Kleinen den heute in Deutschland vorhandenen Frieden zu wahren. Diesen Zustand gelte es nicht durch Fremdenfeindlichkeit aufs Spiel zu setzen. In den vergangenen Jahrhunderten habe es in unserem Land zu keiner Zeit eine so lange Zeitspanne ohne Kriege gegeben.

Für ausgelassene Stimmung sorgte bei den Sportlerinnen und Sportlern Mechthild Troja alias Erna Schimmelpfennig. Sie hatte so manche Anekdote mitbekommen und gab diese auf ihre besondere Art und Weise preis. Unter anderem konnte Erna Schimmelpfennig in Erfahrung bringen, dass Jens Keuter Nachhilfe für Schiedsrichter gibt. Frank Wolfhagen habe bei Baggerarbeiten Erdkabel entdeckt, die vom Energieanbieter Westfalen Weser Netz als Verschwunden gemeldet worden sind und Raimund Remmert und Georg Lütkewitte zu Auswärtsspielen auf Greta Thunbergs Spuren radelten. Da blieb kaum ein Auge trocken!

Besondere Dankesworte fand Schiedsrichterobmann Torben Enriquez-Vega für die 17 Schiedsrichter des SuS BOKE. Zum Schiedsrichter des Jahres ernannte der Boker Schiri-Boss Thorben Gutzmann. Eine weitere besondere Überraschung hielt TEV für die 1. FC Köln-Fans Jochen und Frank Remmert bereit. Als Erinnerungsstücke an das denkwürdige Spiel zwischen dem SC Paderborn 07 und den Rheinländern vom 15. Februar 2019 (3:2) überreichte Torben den beiden Trikots von Anthony Modeste und Timo Horn. Der offizielle Teil des Abends schloss mit einem Bingo-Spiel. Hier gab es wieder attraktive Preise zu gewinnen.

Herzlich_Willkommen_zum_Jahresabschluss
Jahresabschluss_2019_IMG_8983
Jahresabschluss_2019_IMG_8988
Jahresabschluss_2019_IMG_8989
Jahresabschluss_2019_IMG_8990
Jahresabschluss_2019_IMG_8991
Jahresabschluss_2019_IMG_8992
Jahresabschluss_2019_IMG_8993
Jahresabschluss_2019_IMG_8994
Jahresabschluss_2019_IMG_8997
Jahresabschluss_2019_IMG_8998
Jahresabschluss_2019_IMG_8999
Jahresabschluss_2019_IMG_9001
Jahresabschluss_2019_IMG_9003
Jahresabschluss_2019_IMG_9014
Jahresabschluss_2019_IMG_9019
Jahresabschluss_2019_IMG_9022
Jahresabschluss_2019_IMG_9026
Jahresabschluss_2019_IMG_9028
Jahresabschluss_2019_IMG_9033
Jahresabschluss_2019_IMG_9037
Jahresabschluss_2019_IMG_9039
Jahresabschluss_2019_IMG_9044
Jahresabschluss_2019_IMG_9046
Jahresabschluss_2019_IMG_9047
Jahresabschluss_2019_IMG_9048
Jahresabschluss_2019_IMG_9058
Jahresabschluss_2019_IMG_9064
Jahresabschluss_2019_IMG_9065
Jahresabschluss_2019_IMG_9066
Jahresabschluss_2019_IMG_9069
Jahresabschluss_2019_IMG_9072
Jahresabschluss_2019_IMG_9078
Jahresabschluss_2019_IMG_9082
Jahresabschluss_2019_IMG_9084
Jahresabschluss_2019_IMG_9086
Jahresabschluss_2019_IMG_9088
Jahresabschluss_2019_IMG_9090
Jahresabschluss_2019_IMG_9091
Jahresabschluss_2019_IMG_9094
Jahresabschluss_2019_IMG_9096
01/41 
start stop bwd fwd

WOT-Team begeistert Besucher der Weihnachtsfeier

Eine Weihnachtsfeier der besonderen Art erlebten die Fußballer des SuS am Samstag vor dem 3. Advent. Das Weihnachtsfeier-Organisations-Team in Person von Niklas Hecker, Julian Thewes und Frank Wolfhagen sorgte mit einer toll vorbereiteten Veranstaltung gespickt mit unterhaltsamen Programmpunkten für einen außergewöhnlichen Abend. Mit blau-weißen Nikolaus-Mützen behütet, sprachen die Aktiven ihren Dank an Daniel Friederichs, Frank Wolfhagen, Raimund Remmert und Frank Remmert für deren ehrenamtlichen Einsatz aus. In seinem Grußwort sprach der Vorsitzende Martin Thewes allen Verantwortlichen und Spielern seine Hochachtung über das Geleistete des vergangenen Jahres aus. Ebenso wie Bernhard Battran bezeichnete er die Zusammenarbeit zwischen dem SuS und RW Bentfeld als äußerst gelungen. Für die gute Bewirtung und Beköstigung der SuS-Riege sorgten an diesem Abend das Thekenteam der B-Jugend sowie 'Witwe Boltes-Grill'.

Begeisterung kam auf, als wertvolle Wichtelgeschenke der Kicker verlost wurden. Die neuen Besitzer zeigten sich größtenteils hocherfreut. Sie konnten sich über prozentige, sinnvolle, weniger sinnvolle, süße und praktische Dinge erfreuen. Ihr Gesangstalent stellten die Neuzugänge und Nachwuchsspieler unter Beweis, als sie im neu gegründeten SuS-Chor ohne jegliche Vorbereitung mit 'Oh du fröhliche' auf das Fest der Feste einstimmten.

 

Einladung_SuS_Weihnacht_2019
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8893
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8896
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8899
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8902
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8906
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8907
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8909
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8912
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8913
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8914
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8920
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8922
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8924
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8925
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8931
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8932
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8933
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8936
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8937
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8939
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8943
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8950
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8953
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8954
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8956
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8958
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8959
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8962
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8966
Weihnachtsfeier_2019_IMG_8967
01/31 
start stop bwd fwd
 

 

Ehrung zum DFB 'Fußballheld' - Sieger Junges Ehrenamt des FLVW Paderborn 2019

Am Montag fand im Rathaus Hövelhof die siebte Ehrungsveranstaltung des FLVW-Fusionskreises Paderborn statt. Einer der auserwählten Geehrten des FLVW-Vorstandes war Jens Keuter. Der Jugendtrainer des SuS BOKE und Co-Trainer der SG Boke/Bentfeld ist seit Jahren in mehrfachem Einsatz für den SuS BOKE. Seine außergewöhnliche Bereitschaft zum Ehrenamt überzeugte auch die Jury. Neben den Präsenten und Urkunden kann sich Jens über eine Reise mit 'Fußballhelden' anderer Fußballkreise an die spanische Mittelmeerküste im Frühjahr nächsten Jahres freuen.

DFB Junges Ehrenamt Jens Keuter

Aus den Händen des Kreis-Ehrenamtsbeauftragten Josef Höwelkröger (v.l.) erhielt Jens Keuter die besondere Auszeichnung 'DFB 'Fußballheld' Junges Ehrenamt 2019. Erste Gratulanten waren der Vorsitzende des FLVW Kreises Paderborn Dietmar Ape und sein Stellvertreter Erich Drotleff.

 

Möchtest Du Dich über Neuigkeiten im Sport und in den Sportverbänden informieren?

Dann lies doch die Informationen auf den Internetseiten des Landessportbundes NRW, des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen, des Kreissportbundes Paderborn sowie die Ausgaben des LSB-Magazins 'Wir im Sport'. Mit einem Klick auf den jeweiligen Link kommst du zu den aktuellen Nachrichten.