Die nächsten Termine im Verein

Rückenschule für Herren
an Do, 25. Juli 2019 19:00 h
Breitensport Boke Sporthalle
Badminton
an Do, 25. Juli 2019 20:00 h - 22:00 h
Breitensport Boke Sporthalle
Badminton
an Do, 25. Juli 2019 20:00 h
Breitensport Boke Sporthalle


Langjähriges SuS-Mitglied plötzlich verstorben

Uwe Jürgensmeier

Am 20. Januar 2019 ist im Alter von nur 53 Jahren der langjährige Fußballer des SuS BOKE UWE JÜRGENSMEIER verstorben.

Uwe Jürgensmeier schloss sich im Jahr 1974 dem SuS als Spieler der Fußball-Jugend an. Später wechselte er zum Delbrücker SC, bei dem er mit der A- und B-Jugend in höheren Spielklassen erfolgreich war. Im Seniorenbereich wechselte der Defensivspezialist zurück zum SuS BOKE. Hier war Uwe einige Jahre Leistungsträger der I. Mannschaft, mit der er 1997 in die Kreisliga A aufstieg. Mit der III. Mannschaft stieg Uwe im Jahr 1993 in die Kreisliga B auf. Nach seiner aktiven Zeit übernahm er von 2005 bis 2009 das Traineramt der F- und E-Jugend, in der sein Sohn Finn zum Einsatz kam. Beide Söhne, Finn und Malte, haben das Talent ihres Vaters geerbt und spielen heute beim SuS Westenholz in der Landesliga bzw. beim Delbrücker SC in der A-Jugend-Landesliga.

Sein 40jähriges Vereinsjubiläum feierte Uwe Jürgensmeier im Jahr 2014.
Während der Jahreshauptversammlung am 17. Januar 2014 überreichte ihm der Vorsitzende Martin Thewes die entsprechende Ehrenurkunde mit zugehöriger Vereinsehrennadel.

Das Seelenamt für Uwe Jürgensmeier mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Freitag, den 1. Februar 2019, um 14:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Landolinus Boke.

Wir werden Uwe ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Die I. Mannschaft in der Saison 1996-1997

Die Meistermannschaft der Saison 1996/97: Betreuer Klaus Mehlhart (hintere Reihe von links), Dieter Keuter, Hartwig Leiwesmeier, Thorsten Probst, Andreas Thiele, Andreas Schniedermeier, Mike Jochem, Uwe Jürgensmeier, Trainer Hans-Jürgen Siegmund, Betreuer Friedhelm Köster.
Volker Wilmes (vordere Reihe von links), Markus Wecker, Thorsten Höber, Dirk Ottensmeier, Burkhard Rump, Oliver Achtzehn, Heinz Keuter, Björn Jochem.