Topfavorit lässt auch im Lippestadion Federn

II. Mannschaft und III. Mannschaft erledigen ihre Hausaufgaben

Das erwartete Topspiel zwischen SG Boke/Bentfeld und dem SV 21 Brenken hat am Sonntag seinem Namen Ehre gemacht. Das junge heimische Team traf auf die routinierten Blau-Weißen, die in diesem Jahr das 100jähriges Bestehen ihres Sportvereins feiern. Doch die selbsternannten Könige aus dem Almetal konnten auch im zweiten Spiel innerhalb von zwei Wochen in einem Lippedorf nicht gewinnen. Nach der Niederlage in Mantinghausen zum Saisonauftakt, verdiente sich unser Team ein Unentschieden gegen den Aufstiegsfavoriten. 

Schon früh musste die Wiebusch-Elf das verletzungsbedingte Aus des SG-Mittelfeldstrategen Leonard Gockel kompensieren. Das gelang nur kurze Zeit später: der aufmerksame Ömer Duraksahin setzte einen Gästeabwehrspieler entscheidend unter Druck und der pfeilschnelle Mark Linnenbrink wusste das dadurch nicht mehr kontrollierte Spielgerät über den hinausstürmenden Keeper zur SG-Führung ins Gästetor zu bugsieren.

Nach dem Wechsel erhöhte der SV den Druck auf das von Daniel Mehlich glänzend gehütete Tor. Die Folge der Brenkener Offensivbemühungen war der Ausgleich in der 57. Minute.

Eine Fotostrecke zum Aufeinandertreffen der SG Boke/Bentfeld und dem SV 21 Brenken und Berichte der Spiele der Kreisliga A2 gibt es auf fupa.net.

Ihre Heimspiele gewannen die II. Mannschaft gegen den SC BW Ostenland II mit 4:2 sowie die III. Mannschaft gegen den SC GW Paderborn mit 3:2.