Drei Heimsiege bedeuten maximale Punktausbeute

 

Der Wettergott meinte es am 10. Oktober gut mit den Bewohnern der heimischen Region. Davon profitierten auch die Fußballspiele in den Amateurligen. Zahlreiche Besucher verfolgten die Spiele bei herrlichem Sonnenschein.

 

SG Boke/Bentfeld vs. SG Wewelsburg/Ahden 3:0

 

Im Boker Lippestadion und auf dem Bentfelder Sportplatz am Mühlenweg dankten die Spieler den Fans ihr Kommen mit 10 Toren.

Die III. Mannschaft besiegte im Nachbarschaftsduell die Reserve vom VfB SR Holsen mit 3:1. Die Tore für die Kellich-Elf erzielten Alexander Howe und Mario Hane sowie ein Gästespieler per Eigentor. Der Ehrentreffer für den VFB fiel in der Nachspielzeit der Begegnung.

 

Im Spiel der II. Mannschaft der SG Boke/Bentfeld gegen den PSV Stukenbrock-Senne gingen die Gäste schon früh in Führung. Erst im zweiten Durchgang kam die Reserve zu den erhofften Treffern zum 4:1-Erfolg. Pascal Vilter, Ali Bakteari, Yusuf Akcay und Santo Melba Ludwig zeichneten verantwortlich für die drei Punkte.

 

Unsere I. Mannschaft hatte mit der SG Wewelsburg/Ahden eine zuletzt arg gebeutelte Elf zu Besuch am Lippestrand. Aufgrund der zahlreichen Gegentreffer der Vorwochen spielte die Elf aus dem Burgdorf erwartungsgemäß aus einer verstärkten Defensive. Auch wenn die Wiebusch-Elf den Abwehrriegel einige Male zu knacken wusste, wollte kein früher Führungstreffer gelingen. Es dauerte bis zu 22. Minute als Mirko Vuletic vom linken 16er Eck genau Maß nahm. Mit einem fulminanten Schuss in den von ihm aus gesehen rechten Winkel traf der Dauerbrenner sehenswert zum 1:0. Weitere Treffer wollten unserem Team zunächst nicht gelingen. Zwar behielten die Blau-Weißen das Spiel unter Kontrolle, zählbares sprang jedoch nicht dabei heraus. 

Im zweiten Spielabschnitt brachten die Gastgeber in der 58. Minute mit Marcel Rump und Raffael Wiebusch mehr Routine ins Spiel. Letzterer brauchte nur vier Minuten, um in seinem ersten Liga-Einsatz zu treffen. Eine scharfe Hereingabe von der rechten Außenbahn drosch der Goalgetter zum 2:0 in die Maschen des Gästegehäuses. Eine Viertelstunde später machte Wiebusch mit dem 3:0 alles klar, um direkt danach seinen Kurzeinsatz zu beenden und wieder auf der Ersatzbank Platz zu nehmen. 

Der 3:0-Erfolg gegen die SG Wewelsburg/Ahden ist sicher in die Rubrik Arbeitssieg einzuordnen. Will man am Ende der Saison die Qualifikation zur eingleisigen Kreisliga A erreichen, war dieser Heimerfolg Pflicht. 

 

Am kommenden Sonntag reist unsere I. Mannschaft zur SG Haaren/Helmern, und die II. und III. Mannschaft zu Nachbarschaftsduellen zur TuRa Elsen II und SG Scharmede/Thüle III.