SG unterliegt dem Tabellenführer SV Marienloh 1:4

I. Mannschaft muss eine unglückliche Niederlage einwilligen
Die SG-Reserve gewinnt 4:0 beim SV BW Etteln
SG III verliert beim SV 21 Büren III 0:2

Da war die Welt für die SG noch in Ordnung: Reber Ogan erzielt in der 10. Minute das 1:0 für die Gastgeber.

Die I. Mannschaft der Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld hat ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Marienloh mit 4:1 gewonnen. Damit setzte sich der Aufstiegskandidat nach dem 3:0 gegen die II. Mannschaft innerhalb von vier Tagen zweimal gegen die beiden Teams der SG durch.

Die Wiebusch-Elf startete konzentriert in die Begegnung. Die Defensive schirmte den eigenen Strafraum und das Tor gekonnt ab. Mit dem ersten gefährlichen Angriff erzielte Reber Ogan nach Zusammenspiel mit Philipp Tölle in der 10. Minute das 1:0 für die Hausherren. Auch danach behielt die SG das Spiel im Griff. Als Joris Göstenkors in der 23. Minute seinem Gegenspieler den Ball wegspitzelte und anschließend den Angreifer traf, entschied der Referee zu Unrecht auf Freistoß für die Gäste. Der Sturmführer des SV Frank Seltrecht schnappte sich das Leder und drosch den Ball aus etwa 25 Metern unerreichbar für Keeper Nikolas Korder zum 1:1 ins linke Toreck.

In der 31. Minute hatte Philipp Tölle nach einem sehenswerten Sololauf die große Chance zur erneuten Führung. Doch der Angreifer fand seinen Meister im Gästetorhüter. Vier Minuten später riskierte SG-Torwart Nikolas Korder nach einem verunglückten Rückpass Kopf und Kragen und klärte erfolgreich gegen  Frank Seltrecht. Da der Schlussmann neben dem Ball auch den Stürmer traf, wertete dies der Schiedsrichter erneut höchst umstritten als Foulspiel. Alle Proteste der SG-Spieler blieben ungehört. Den fälligen Strafstoß verwandelte Matthias Frese sicher zum 1:2. 

In der 41. Minute gelang dem Marienloher Florian Stenzel ein nicht alltäglicher Treffer. Aus dem Mittelkreis nahm er zur Überraschung aller Maß auf das SG-Gehäuse. Über Torwart Nikolas Korder schlug das Spielgerät unerreichbar zum 3:1 ein. Damit war es nicht genug. Ein verunglückter Befreiungsschlag von Nikolas Korder nahm Frank Seltrecht kurz vor dem Pausenpfiff auf. Gedankenschnell nutzte er die Gelegenheit und zirkelte den Ball von der linken Seite in das verwaiste Tor zum 4:1.

Innerhalb kurzer Zeit brachte sich das Team vom Lippestrand um einen möglichen Erfolg. Ohne besondere Torchancen lag der Favorit klar in Führung. In der Halbzeit musste Trainer Raffael Wiebusch seine Jungs wieder auf Kurs bringen.

Trotz des drei Tore-Rückstandes gab sich die Heimelf nicht geschlagen. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete das Team weiterhin das Spiel ausgeglichen. Einen unschönen Moment gab es in der 57. Minute. Abwehrroutinier Stefan Falk traf mit einer Grätsche nicht den Ball sondern seinen Gegenspieler. Auch wenn der gegnerische Trainer Rene Wegs nach dem Spiel von einer harten Entscheidung sprach, kannte Schiedsrichter Lucas Kamp keine Gnade für den 35jährigen und zeigte ihm die Rote Karte.

In Unterzahl gelang es unserem Team nicht mehr das Ergebnis zu korrigieren. Aufgrund der Niederlage rutschte die I. Mannschaft auf den 9. Tabellenplatz ab.

Überholt wurde die Wiebusch-Elf von unserer II. Mannschaft. Nach den beiden Heimspiel-Niederlagen gegen den FC Dahl-Dörenhagen und dem SV Marienloh gelang der Reserve beim SV BW Etteln ein 4:0-Erfolg und steht mit nun 21 Punkten auf dem 6. Platz. Die Treffer für die Kerkemeyer-Elf erzielten Paul-Frederik Artelt (9. und 43. Minute), Kenny Golkowski (38.) und Massi-Aziz Delawari (68.).

Eine 0:2-Niederlage musste die III. Mannschaft unserer SG beim SV 21 Büren III einstecken. Nach dem Misserfolg im letzten Spiel des Jahres und gleichzeitig der ersten Rückrundenbegegnung rutschte die Kellich-Elf auf den achten Tabellenplatz ab.

SuS BOKE 1924 e.V.
Philipp-von-Hörde-Straße 32
33129 Delbrück

Telefon : 0 52 50 / 57 08
E-Mail : info@sus-boke.de

  • Beitragsaufrufe 203229