Die nächsten Termine im Verein



Japanische Kampfkunst startet mit der Wiederaufnahme von Kontaktsport

Sobald es die Coronaschutzverordnung zulässt, bietet der SuS BOKE NINJUTSU, eine japanische Kampfkunst an. Mit Kim Michael Wiegel (7. Dan - Schwarzgurt), Dominik Aita (7. Dan) und Michael Diekmann (7. Dan) stehen dem SuS drei erfahrene Ninujutsu Kampfsportler zur Verfügung. Alle drei haben ihre Prüfung zum 5. Dan in Japan beim Großmeister Masaaki Hatsumi abgelegt.

 

Ninjutsu 1 Ichimonji
Kampfstellung "Ichimonjo" mit Kim Wiegel und Fabio Cordisco (r.).


Das Training wird demnächst montags ab 19:00 Uhr in der Sporthalle Boke stattfinden. Gestartet wird mit einem "Erwachsenen"-Training ab 16 Jahre.

Wer Interesse am Erlernen der Kampfkunst hat, meldet sich bei Kim Wiegel per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kim Michael Wiegel stellt das neue Angebot Ninjutsu vor:

 

Bujinkan Budo Taijutsu

Ninjutsu

Bujinkan Budo Taijutsu oder auch Ninjutsu (忍術) genannt, ist eine traditionelle japanische Kampfkunst. Ninjutsu bedeutet wörtlich übersetzt “Die Kunst des ausdauernden Herzens” und bezeichnet die Techniken der japanischen Ninja, die teilweise vor über 800 Jahren entstanden sind. Heute wird diese Kampfkunst vom japanischen Großmeister Masaaki Hatsumi gelehrt. Das System besteht aus 9 Schulen, die verschiedene Aspekte aus den Bereichen der Samurai und Ninja aufgreifen. Da Ninjutsu eine traditionelle Kampfkunst ist, gibt es auch einige Überschneidungen mit anderen Kampfsportarten wie Judo, Karate oder Aikido.

Die Grundlage des Trainings bildet das Taijutsu. Taijutsu ist japanisch und bedeutet „die Kunst seinen Körper zu bewegen“. Durch das Taijutsu werden verschiedene Bewegungsformen gelehrt, die einem dabei helfen die Umgebung zu seinem Vorteil zu nutzen. Hierbei werden auch Schläge, Tritte, Hebel oder Würfe angewendet. Das Training kann durch Waffen und andere Gegenstände ergänzt werden. Einige Waffen, die im Training häufiger Verwendung finden, sind: Bokken (Holzschwert), Hanbo (Kurzstock), Bo (Langstock) und Tanto (Holzmesser).

Neben dem physischen Training werden auch andere Elemente geschult. Hierzu zählen zum Beispiel Strategien und Taktiken in Konfliktsituationen. Auch die Medizin nimmt eine wichtige Rolle ein (Sekkotsu 接骨 -  Körperliches wiederherstellen nach Verletzungen). 

Eine gute Erläuterung zum Bujinkan Budo Taijutsu ist auf Wikipedia zu finden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bujinkan

Es gibt viele interessante Dokumentationen zum Ninjutsu bzw. Bujinkan Budo Taijutsu, z. B. auf Youtube
Eine Dokumentation beschreibt den Mythos Ninja, Mythos Ninja Teil 1 - Welt der Wunder
eine andere zeigt den Großmeister Hatsumi Masaaki Hatsumi "Living Ninja Legend".

 

Ninjutsu 2 Tanto Jutsu
Tanto Jutsu = Messertechniken mit Fabio Cordisco und Kim Wiegel (r.).

 

Ninjutsu 3 Block
Block eines Angriffs mit Dominik Aita und Fabio Cordisco (r.).

 

Ninjutsu 4 Kenjutsu 1
Kenjutsu = Schwerttechniken mit Michael Diekmann und Dominik Aita (r.).

 

Ninjutsu 5 Kenjutsu 2
Kenjutsu = Schwerttechniken mit Michael Diekmann und Dominik Aita (r.).

 

Ninjutsu 6 Musha dori
Musha dori = Hebeltechnik mit Fabio Cordisco und Kim Wiegel (r.).