I. Mannschaft stoppt Ostenländer Siegeszug

Verdienter 4:2-Erfolg gegen den Tabellensechsten
Reserve unterliegt im Abstiegsduell dem Hövelhofer SV II mit 0:2

Am Ostermontag hatte unsere I. Mannschaft den Tabellensechsten SC BW Ostenland zu Gast. Der SCO reiste mit der Empfehlung an, seine neun letzten Pflichtspiele gewonnen zu haben. 

Der Rasen des Lippestadions war aufgrund der lang anhaltenden Niederschläge rutschig und stellte die Akteure immer wieder vor besondere Herausforderungen. Unsere Jungs ließen sich von den vergangenen Erfolgen der Gäste nicht irritieren und lieferten eine sehr gute Leistung ab.

Den Grundstein für den Erfolg legte Ömer Duraksahin, der seine Farben durch zwei Treffer in der 13. und 41. Minute mit 2:0 in Führung brachte. Wenige Augenblicke vor dem 2:0 schickte Schiedsrichter Paul Schäfers den Mannschaftsführer des SCO Marvin Österdieckhoff mit Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche. Für einen beruhigenden Pausenstand sorgte Darius Berkemeier, der in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs mit einem fulminanten Freistoß aus 18 Metern zum 3:0 traf.

Nachdem der kurz zuvor eingewechselte Elmedin Bicic in der 65. Minute zum 4:0 für die SG traf, standen die Zeichen endgültig auf Sieg. Doch die in Unterzahl agierenden Ostenländer machten das Spiel noch einmal spannend. Mit einem Doppelschlag verkürzten Timo Voss und Marco Lahme in der 78. und 81. Minute auf 4:2. 

Zu mehr sollte es für die Gäste nicht reichen. Mit dem Sieg bleibt die SG Boke/Bentfeld auf Sichtweite zum Tabellenführer GW Anreppen, der weiterhin fünf Punkte Vorsprung auf Platz 2 verzeichnet.

Bilder vom 4:2-Erfolg zwischen der SG Boke/Bentfeld und dem SC BW Ostenland gibt es in unserer Bildergalerie.

Im Kellerduell trafen sich zuvor die Reserveteams unserer Spielgemeinschaft und des Hövelhofer SV. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute gingen sie nach einem sehenswerten Angriff mit 1:0 in Führung. In dem chancenarmen Spiel gelang es unserem Team nicht, den ersehnten Ausgleich zu erzielen. Für unsere Elf wurde dieses Ziel umso schwieriger, als Referee Henning Möbius in der 61. Minute unseren Mannschaftskapitän Christoph Kozik mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Nur fünf Minuten später erhöhte der HSV auf 2:0, welches gleichbedeutend mit dem Endstand war.

Für die Reuter/Glomb-Elf ist das rettende Ufer in fast aussichtslose Ferne gerückt. Bei noch 10 ausstehenden Spielen muss unsere Reserve 13 Punkte aufholen, möchte sie auch in der kommenden Saison im Paderborner Oberhaus spielen. Die nächste Möglichkeit, den Abstand zu verkürzen, hat die Mannschaft am Donnerstag, dem 4. April 2024. Dann ist sie um 19:30 Uhr beim Tabellenvierzehnten SV GW Steinhausen zu Gast.

SuS BOKE 1924 e.V.
Philipp-von-Hörde-Straße 32
33129 Delbrück

Telefon : 01 75 / 21 47 692
E-Mail : info@sus-boke.de

  • Beitragsaufrufe 623118