Mehrzweckspielfeld feierlich eröffnet

Die Sportstätte in Boke zur Ausübung zahlreicher Sportarten

Übergabe des Mehrzweckspielfeldes an die Lippe-Grundschule Boke mit Schulleiterin Cornelia Steppuhn, Bürgermeister Werner Peitz, Vorsitzender des Sportausschusses Andreas Konuk, SuS-Vorsitzender Martin Thewes, SuS-Geschäftsführer Frank Remmert und Vorsitzender des Stadtsportverbandes Bernhard Hoppe-Biermeyer sowie weiteren Förderern und Helfern des Baus der Sportanlage.

Das Mehrzweckspielfeld auf dem Gelände der Lippe-Grundschule Boke am Tag der Eröffnung. Fotos: Axel Langer

Am Freitag wurde das Mehrzweckspielfeld auf dem Gelände der Lippe-Grundschule Boke in einer kleinen Feierstunde seiner Bestimmung übergeben.

Zu der Einweihungsfeier hatten der SuS BOKE und die Lippe-Grundschule die Förderer des Projektes, die ausführenden Firmen und die ehrenamtlichen Helfer eingeladen. Schülerinnen und Schüler hatten zur Verschönerung der Sportanlage Wimpel bemalt und sie als Ketten an den Fangnetzen befestigt.

Den einleitenden Gruß- und Dankesworten von Schulleiterin Cornelia Steppuhn folgte ein Blick von Bürgermeister Werner Peitz auf die Planungen zum Bau des Spielfeldes und die finanzielle Unterstützung, die von Seiten der Stadt Delbrück aufgebracht wurde. Er lobte alle Beteiligten, die sich um den Bau des Mehrzweckspielfeldes verdient gemacht haben.

Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Bernhard Hoppe-Biermeyer blickte zurück auf den Ursprung der Idee, in Gemeinden Kleinspielfelder zu errichten. Nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, stellte der Deutsche Fußballbund (DFB) den Kommunen Mittel zur Verfügung, Soccerplätze zu errichten. Delbrück und Lippling erhielten seinerzeit je einen Soccerplatz.
Daraus entstand in Boke die Überlegung, im Bereich der Lippe-Grundschule ein Spielfeld zu errichten, welches für verschiedene Sportarten genutzt werden kann. Nachdem die ersten Anträge des SuS BOKE in Kooperation mit dem Heimatverein Boke und der Lippe-Grundschule für eine finanzielle Unterstützung abgewiesen wurden, entschloss sich der Rat der Stadt Delbrück im Jahr 2015, je Gemeinde den Bau eines Spielfeldes mit 30.000 € zu unterstützen.
Die Beharrlichkeit des SuS BOKE, ein mit hohen Kosten verbundenes Mehrzweckspielfeld zu errichten, zahlte sich letztendlich aus. Auf dieser Spielstätte kann in Boke ein niederschwelliges Sportangebot ohne Vereinszugehörigkeit genutzt werden. 

Martin Thewes, Vorsitzender des SuS BOKE, bedankte sich ebenfalls bei allen beteiligten Personen, die dazu beigetragen haben, den Bau des Mehrzweckspielfeldes zu ermöglichen. Er stellte besonders heraus, dass dem SuS BOKE die Sportangebote für Kinder wichtig sind. Mit Freude hat er die hohe Auslastung der Sportstätte in den ersten Wochen wahrgenommen. 

Informationen und Bilder zum Bau des Mehrzweckspielfeldes gibt es auf der Internetseite Ein Mehrzweckspielfeld für Boke und in der Bildergalerie.

SuS BOKE 1924 e.V.
Philipp-von-Hörde-Straße 32
33129 Delbrück

Telefon : 01 75 / 21 47 692
E-Mail : info@sus-boke.de

  • Beitragsaufrufe 1006103